ÖLPM - Knochen
 
 
 
 
 
 
   
EXTRANET
 
   
   
Österreichische Liga für Präventivmedizin – ÖLPM

Österreichisches Grünes Kreuz für Gesundheit
 
 
   

Osteoporose

Osteoporose ist eine weltweit in ihrer Häufigkeit dramatisch unterschätzte Krankheit. Die Zahl der Wirbelkörperfrakturen in Österreich betrug im Jahr 1995 520.00 und wird aufgrund der demographischen Veränderungen bis zum Jahr 2050 auf etwa 910.000 ansteigen.

1995 kam es in Österreich zu 11.000 Schenkelhals-Frakturen, deren Zahl wird bis 2050 auf etwa 25.000 ansteigen. Die Konsequenzen für die Betroffenen sind enorm. Ein Drittel stirbt unmittelbar an der Schenkelhals-Fraktur, ein Drittel bleibt zeitlebens behindert und nur bei einem Drittel gelingt eine weitgehende Restitution.

Die Kosten für die stationäre Versorgung der Schenkelhals-Frakturen betrugen in Österreich im Jahr 1996 140 Millionen Euro. Rechnet man die Kosten für Rehabilitation und Pflege dazu, erhöht sich diese Summe auf etwa 410 Millionen Euro.

Osteoporose stellt damit heute eine der größten Herausforderungen im Bereich der öffentlichen Gesundheit dar.

Um dieser Herausforderung rechtzeitig begegnen zu können, hat auf Initiative des Europäischen Parlaments das Generaldirektorat V der Europäischen Kommission im Rahmen seiner Zielsetzung "Promotion of health and monitoring of disease" eine interdisziplinäre Arbeitsgruppe "Osteoporosis in Europe" ins Leben gerufen, um die Situation der Osteoporose in Europa zu analysieren und einen Bericht mit Empfehlungen für künftige Maßnahmen in diesem Bereich zu erstellen.

Das Österreichische Grüne Kreuz hat 1998 ein Institut für Osteoporose-Prävention ( www.osteoporose.cc ) ins Leben gerufen, mit dem Ziel, diese Empfehlungen in Österreich im interdisziplinären Dialog gemeinsam mit bereits bestehenden nationalen Organisationen und Selbsthilfegruppen bestmöglich umzusetzen. Das Institut führt Aufklärungsaktionen der Bevölkerung, Informationen über Präventionsmaßnahmen, insbesondere für die Jugend und Fortbildungsseminare für interessierte Ärzte durch, unterstützt die Aktivitäten von Selbsthilfegruppen, und konfrontiert die nationalen Entscheidungsträger im Gesundheitswesen mit den immanenten Problemen der künftigen Volkskrankheit Osteoporose.



 

Weiterführende Links:

Aktion Gesunde Knochen
 
 
ÖGK für Gesundheit GmbH | Vereinigung zur Gesundheitsvorsorge und Gesundheitsaufklärung |
Hellbrunnerstraße 1a | A-5081 Anif | Tel: +43 (0) 662/632940 | Fax: +43 (0) 662/641516